Endlich saufen – ähm Alkohol konsumieren dürfen

So zumindest lautete Devise beim Auswärtsspiel der Chemnitzer Fanszene am vergangenem Wochenende beim SV Meppen. Ausgelassen und feucht fröhlich feierte man im Emsland den 18. Geburtstag der Ultras Chemnitz.

Ganz friedlich blieb es dann doch nicht: Nachdem es zunächst zu Beleidigungen und Provokationen beider Seiten kam, überstieg ein CFC-Fan einen Zaun, um zum angrenzenden Meppener Block zu kommen – Sicherheitskräfte verhinderten dieses jedoch. Wenig später öffneten 40 bis 50 Chemnitzer Fans hinter dem Gästeblock gewaltsam ein verschlossenes Tor und drangen in einen Zwischenraum vor, welcher die Fanlager voneinander trennt. Die Polizei rückte an und drängte die Fans unter dem Einsatz von Pfefferspray zurück in den Block – zwei Ordner und ein Fan wurden leicht verletzt. (stadionfans.de)