UEFA löst Problem mit Red Bull

Keine internationale Sperre für die beiden Red Bull Teams in Leipzig und Salzburg

Na wer hätte da etwas Anderes erwartet? Nach SFV, NOFV und dem DFB sowie der DFL, gibt es auch bei der UEFA keinerlei Gründe die beiden Teams aus dem Hause Red Bull Konzern eventuell international mit lästigen Sperren zu belegen. Wo kämen wir denn da auch hin?

Und auch die Begründung des europäischen Verband klingt dabei, sagen wir mal…“durchaus kreativ“. Getreu dem Motto: Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert

(…) Weil der FC Red Bull Salzburg so viele Transfereinnahmen – unter anderem vom Schwestern-Klub aus Leipzig – kassiert hat, liegt der Anteil des direkten Investments von Dietrich Mateschitz klar unterhalb der 30 Prozent, die in den Regeln des Financial Firplay festgeschrieben sind – so die Erklärung. Deshalb dürfen in der kommenden Saison Salzburg und Leipzig im Europacup antreten. So hat Leipzig in den vergangenen beiden Transferzeiten rund 32 Millionen Euro für Naby Keita, Dayot Upamecano, Bernardo und Benno Schmitz nach Salzburg überwiesen (…) [stadionfans.de]

Red Bull Car

Problem gelöst – und so einfach geht`s: Die Millionen von Red Bull fließen nun einfach von Fuschl zu RB Leipzig, die dann im Gegenzug ausrangierte Spieler zu horrenden Preisen nach Salzburg verkaufen. Klingt komisch, ist aber so. Wettbewerbsverzerrung? Wer kommt denn auf so etwas? Nie im Leben!

Und genau das macht die beiden Vereine in Deutschland und Österreich samt den agierenden Verbänden doch so unheimlich sympathisch. Völlig unabhängige Umfragen in seriösen Blättern belegen das Woche für Woche. Die fanatischen Neufans in der ehemaligen Heldenstadt Leipzig wird es sicherlich freuen – Hauptsache guter Fußball usw.. Gut das hatten wir schon…

4 Gedanken zu „UEFA löst Problem mit Red Bull“

  1. Haha! Neid? Frust? Oder?
    Bauernschläue hat andere schon immer wahnsinnig gemacht!
    Denn Kreativität kann nie schaden! Auch im zivilen Leben versuchen alle die bestehende Gesetze bestmöglich zum eigenen Vorteil zu nutzen! Wer dies am besten kann, ist meist Sieger!
    (Oder noch nie zu schnell gefahren?)
    Übrigens: Wer war eher da? Die Statuten der UEFA oder RB im Fussball!

  2. Oh ja nur Neid für die brandvictims… Sorry aber über solche Pfeifen lache ich schon das ganze Leben… Haben nie irgendwo dazugehört aber wollten immer dabei sein…

    Kennt ja jeder solche Typen…

    Und nun sind sie alle bei rasenballsport versammelt und gehen uns nicht mehr auf den Sack mit ihren Peinlichkeiten…
    Haben ihr Event CL, können sich endlich mal groß. fühlen in ihrem sonst so tristen leben…

    Und wir haben endlich unseren fussball zurück da die interessanteren und relevanteren Spiele eh in Liga 2 und 3 stattfinden.
    Wer möchte schon rasenballsport gegen. SAP sehen usw…

  3. Das darf doch alles nicht mehr wahr sein.
    Was lassen wir uns nur alles von diesen korrupten Funktionären gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.