Ostfussball.com

Eine subjektive Sichtweise unserer Ostvereine sowie Ostclubs

Salzburg und Leipzig: Red Bull Boykott

Red Bull wird in Salzburg und Leipzig boykottiert

Die beiden künstlichen Projekte von Red Bull in Salzburg und Leipzig werden von den Dortmunder sowie Kölner Ultras in Meisterschaft und Euro Liga boykottiert. Viele aktive Fan-Szenen sehen Red Bull im deutschen Fußball als äußerst kritisch und akzeptieren derartige Retorten-Projekte weiterhin nicht.

Das Euro Liga von Red Bull Salzburg wird boykottiert:

Der Retortenclub aus Leipzig wird von uns nach wie vor nicht akzeptiert. Aus diesem Grund wird ein Großteil der SÜDTRIBÜNE DORTMUND, wie schon in der vorherigen Saison, das Auswärtsspiel in Leipzig nicht besuchen“, erklärte der Südtribüne Dortmund-Zusammenschluss noch Anfang dieses Monats zum Spiel in Leipzig – Diese Regelung soll nun auch für das Auswärtsspiel in Salzburg gelten.

Auch das Meisterschaftsspiel von Red Bull Leipzig wird boykottiert:

„Zum mittlerweile vierten Mal tritt unsere Mannschaft gegen RB Leipzig an. Wir haben die Hintergründe um dieses Projekt stets sehr kritisch begleitet und werden dies auch weiterhin tun. Während uns angeschlossene Gruppen diese Kritik im Rahmen von Heimspielen auch ins Müngersdorfer Stadion getragen haben, bleibt ein Teil unserer Mitglieder – darunter die Ultragruppen – dem Auswärtsspiel in Sachsen aus Protest dauerhaft fern“

11 Kommentare

  1. Ein Glück, müssen wir doch diese Idioten im heimischen Stadion wenigstens nicht ertragen.

  2. Rainer Zufall

    25. Februar 2018 at 8:17

    Gut so! Man muss immer wieder daraufhin weisen, dass es sich bei RB im Fußball nicht um sportliche, sondern um eine käufliche Entwicklung handelt. Niemand sollte so eine Show tolerieren auch wenn es der korrupte Verband tut!

    • Stimmt, die laufen ja mit Geld auf dem Platz rum und geben dem gegnerischen Torhüter Geld für ein Tor😂😂😂 ! Eure spielen ja umsonst und aus Tradition, sieht man an euren Spielern, die wegen der Kohle abhauen 😂😂😂! Es geht leider im Fußball nur noch um Geld. Tradition gibt’s nur noch auf dem Zettel, alles nur noch Söldner ! Also genießt doch einfach die Spiele, auf den Rest hat eh keiner mehr Einfluss 🙋🏼‍♂️
      Rock‘n‘Roll

  3. Es ist immer gut wenn die ultras zu hause bleiben.
    Keine Krawalle, keine Pyro, keine Politik einfach nur Fussball.

  4. Keine Emotionen haste in deiner Aufzählung vergessen

  5. Was besseres kann uns gar nicht passieren😄
    Leipzig und besonders RBL braucht diese sogenannten BVB- „Fan“ nicht!
    Wir sind auch so glücklich!!
    Das Verhalten eines Teils der BVB-Fan-Szene 2017 in Dortmund werden wir nie vergessen!

  6. Hübsches Allonym Hanjo,

    wenn es an dem ist, dann ist RB bald pleite.

  7. HanjoHasse

    10. März 2018 at 9:16

    Tja, der Inhalt bleibt immer der Gleiche – auch wenn sich der Name ändert. Und Unkraut vergeht nicht, wenn man es auch mit allen Mitteln bekämpft. (lds)

  8. HanjoHasse

    10. März 2018 at 9:25

    Und ja, normalerweise gehört RB Leipzig mit diesem finanziellen Desaster in die Oberliga. Aber zum Glück gibt es da ja die netten Herrn vom DFB. Also keinen Panik ihr Klatschmauken, euer “Verein” wird auch weiterhin für “einfach nur guten Fußball” sorgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2018 Ostfussball.com

Theme von Anders NorénHoch ↑