Ostfussball.com

Eine subjektive Sichtweise unserer Ostvereine sowie Ostclubs

RB Leipzig: Timo Werner Shitstorm in den sozialen Netzwerken

Nach der Schwalbe und dem anschließendem Interview-Kommentar sind Fans sauer

Und wie man sieht, gibt es so genanntes „Hate Speech“ im Internet 2.0 nicht nur bei politischen Themen, sondern eben auch, wenn es ganz speziell um bzw. gegen Red Bull und seinen Fußballclub samt seinen Spielern in Leipzig geht. Der künstlich gepushte „Verein“ zählt mittlerweile wohl nicht nur hierzulande zum absolutem Hass-Objekt Nummer Eins, wenn man in die europäischen Fan-kurven aufmerksam hineinhört.

Erstaunlich – in Leipzig haben sich trotzdem viele neue Konsumenten für das wohl unsportlichste Projekt aller Zeiten finden lassen, welche dort Woche für Woche in das ehemalige Zentralstadion pilgern um die „großartigen Siege mit ihren Helden“ zu feiern. „Einfach nur guten Fußball sehen“ lautet die Devise dieser neuartigen, fast Sekten-artigen Fan-Gemeinde im Hipster Stil des 21. Jahrhundert. Red Bull hat hier eindeutig eine enorme Marktlücke und ein riesiges Potenzial aus Marketing-zwecken im Millionengeschäft Bundesliga entdeckt. Aber das gefällt natürlich nicht Jedem – vor allem nicht den vermeintlich altmodisch, ewig gestrigen Fußballfans außerhalb Leipzigs.

Timo werner

Der ganze angestaute Frust lädt sich nun nicht mehr hauptsächlich bei Protesten im und um die Bundesliga Stadien ab, sondern er findet nun zum Beispiel bei Facebook sein entladenes Ventil in Form von Kommentaren Jenseits der Gürtellinie. Ganz aktuell auch auf der Facebookwebseite von Timo Werner, welche wir an dieser Stelle trotzdem ungefiltert und unkommentiert dokumentieren möchten –

  • Hurensohn
  • Schande für den Sport
  • Achja bevor ich es noch vergesse Timo….. Du LAPPEN!!!
  • Du bist das aller letzte .unsportlich unfair. Und ein Lügner oben drein
  • Lieber Timo Werner. du bist echt eine Schande für den deutschen Fußball.
  • Wie kann man nur so ein unehrenhafter Spasti sein, der dann auch noch dreist in die Kamera lügt!?
  • keine Haltung .:. keine Disziplin… kein FairPlay … Opfer des Sponsors
  • So jung und schon so verdorben . Typisch RB ! Charakterlos
  • Hundesohn!
  • DU ARSCH-GEFICKTES SUPPENHUHN
  • Tja Timo, einfach schade und ekelhaft sowas, was du da abgezogen hast.
  • Dreckiger Schwalbenhund
  • Betrüger ganz schäbig
  • Hoffe du spielst nie für unser Deutschland, bist eine Schande für den Fußball
  • Du solltest dich was schämen !
  • Du passt richtig zu dem absoluten Hurensohnverein
  • Hallo Rübenschwein, man sollte den DFB-Kontrollausschuss wg. Beihilfe zum Betrug anzeigen! Ba, Pfui du Ekel!
  • Der Begriff Sportler ist bei Ihnen falsch gewählt, Unsportlich passt besser.
  • Arschloch, Wichser, Timo Werner
  • Hoffentlich zieht dieser Junge nie mehr ein Deutschland Trikot an. Verraten und Verkauft
  • Du unsportlicher Betrüger

Gut wir hören an dieser Stelle auf, denn es gibt knapp 6000 Kommentare unter dem Artikel samt Bild von Timo Werner im neuen Adidas-DFB-Dress. Apropos DFB – der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den Vorgang, der in der 1. Minute des Bundesligaspiels zwischen RB Leipzig und Schalke 04 am vergangenen Samstag zum Elfmeter geführt hat, untersucht und dazu auch Schiedsrichter Bastian Dankert (Rostock) befragt. Gegen den Leipziger Spieler Timo Werner wird nach Durchführung dieser Vorermittlungen kein Verfahren eingeleitet.

6 Kommentare

  1. Bei aller Ablehnung, einige Kommentare gegen Timo Werner sind Sache für die Polizei. Ich mag RB Leipzig auch nicht aber das geht eindeutig zu weit!!!

  2. Ich kann das ganze über den Fußballer Timor Werner nicht mehr hören oder lesen. Last ihn doch einfach in Ruhe! Über ein Herr Robben wird nicht so viel Zirkus gemacht er ist dich bekannt über solche geschundenen Elfmeter.Aber es ist ja der FC Bayern…
    Ich denke mal hier sollten einig Leute ihren eigenen Dreck vor der Tür wegkehen…

  3. Alex

    6. Dezember 2016 at 13:27

    Wie bereits oben geschrieben, der Spieler Timo Werner muss nun den kompletten Frust auf Red Bull ausbaden. Man würde auch jeden anderen Spieler von RB Leipzig für so eine Aktion sofort in der Luft zerreisen. Eigentlich kann einem der junge Spieler schon fast Leid tun. Aber gut, das sollte jeder Spieler vorher wissen, worauf man sich da in Leipzig einlässt…

  4. Das stimmt, man sollte schon wissen worauf man sich einläßt, nämlich 1. Liga und Tabellenführer, nuff said……..

    Haters gonna hate……

  5. Für euch 1. Platz in der Bundesliga – für alle anderen nur wertloses Cheating. Respekt kann man sich nicht erkaufen.

  6. Am peinlichsten finde ich die pubertären Mittvierziger, die jetzt wie kreischende Teenies mit ihren Fahnen die Ultrasszene bei RB darstellen wollen. 😆

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2017 Ostfussball.com

Theme von Anders NorénHoch ↑