RB Leipzig: Rapper Foltervideo erschienen

Rapper M.i.k.i lässt im Video RB-Fan entführen und misshandeln

Am Freitag haben Rapper von zehn verschiedenen Vereinen einen Rapsong veröffentlicht, in welchem RB Leipzig zum ultimativem Feind aller Fanszenen Deutschlands erklärt wird.

Mit dabei sind Rapper von folgenden Vereinen:

Borussia Dortmund, VfL Bochum, Hertha BSC, Rot-Weiss Essen, Dynamo Dresden, 1. FC Kaiserslautern, Hamburger SV, Energie Cottbus, 1. FC Köln und MSV Duisburg.

Fazit:  Nichts gegen berechtige Kritik oder Protest am Produkt RB Leipzig, doch dieses Video ist einfach nur pure Gewaltverherrlichung und zudem extrem Menschen verachtend. Wir gehen stark davon aus, dass der Clip berechtigterweise  in wenigen Tagen auf den Index der staatlichen Prüfstelle landet.

Wir sprechen uns grundsätzlich gegen Zensur aus, aber bei derartigen „Musikvideos“, kommt man wohl an besagter Stelle einfach nicht daran vorbei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.