Ostfussball.com

Eine subjektive Sichtweise unserer Ostvereine sowie Ostclubs

RB Leipzig: Immer weniger wollen auswärts unterstützen

Auswärts nur noch drittklassig

In der Champions League waren es gar zuletzt nur 250 RB Fans in Istanbul, gestern ein für Bundesliga-Verhältnisse kleiner kläglicher Haufen in Köln – und zum Topspiel in Dortmund werden es statt 8000 nur noch 3000 Auswärts-Fahrer sein. Der „große Stern am ostdeutschen Horizont“ verblast bereits im zweiten Jahr Bundesliga-Zugehörigkeit. 

Leipzig von oben Zentralstadion

Wie Borussia Dortmund auf seiner Webseite veröffentlichte, können Dortmunder Anhänger nun Tickets erwerben, die RB Leipzig aus den Kontingenten für Gästefans zustehen. Rund 8.000 Tickets könnte RB Leipzig für den Signal Iduna Park abrufen. Für die Partie zwischen dem BVB und RB Leipzig werden allerdings nur rund 3.000 RB-Fans erwartet. Die Partie ist das Spitzenspiel des 8. Spieltags der Bundesliga und wird am 14.10.2017, um 18.30 Uhr angepfiffen.

Man wollte unbedingt dazu gehören, Bundesliga um jeden Preis lautete die Devise bei den Leipziger Neufans – Hauptsache endlich wieder guter Fußball. Nun scheint man jedoch in der Realität angekommen zu sein und panische Angst vor gewalttätigen Übergriffen bestimmt das Geschehen, berechtigt. Denn der vermeintlich beliebte Verein ist alles andere als beliebt. Ganz im Gegenteil – vielerorts schlägt den Leipzigern purer Hass entgegen. Und ohne eine natürlich gewachsene Fanszene ist da eben auswärts kaum zu bestehen. Doch zumindest die Heimspiele beim Reagenzglas-verein sind noch gut besucht…solange der Erfolg bleibt.

13 Kommentare

  1. Last mal bitte Eure Hetzkommentare über RB-Leipzig von wegen Reagenzglasverein oder ähnliche bösartige Äußerungen. Hass und Neid kommt nicht von normalen Fußballfans. Die allermeisten Fans sind vernünftige Fußballfreunde. Das ist doch wohl jeden vernünftigen Menschen klar, daß man dort nicht mehr zum Auswärtsspiel hinnfährt wo Frauen , Männer und Kinder von Chaoten gewalttätig verprügelt worden , wie in Dortmund. Gott sei Dank gibt es RB- Leipzig um die lange Weile in der jährlichen Tabellenführung, von immer den gleichen Vereinen , gehörig durcheinander zu bringen.

  2. HanjoHasse

    2. Oktober 2017 at 10:30

    Wie sollten wir deiner Meinung nach einen „Verein“ ohne wirklich echte Mitglieder bezeichnen, der mit 90 Millionen Etat in der 2. Bundesliga ins Oberhaus aufgestiegen ist?

    Und klar, niemand will sich verprügeln lassen. Doch wie machen das bloß die anderen Fans in Dortmund, Köln oder Istanbul?

  3. Topper Harley

    2. Oktober 2017 at 11:47

    Drecksverein den keiner will

  4. Istanbul als Vergleich heranzuziehen halte ich für schwachsinnig. Hier muss man die Ursachen woanders suchen. Monaco wird dort voraussichtlich sogar ohne Fans spielen, weil man davon dringend abgeraten hat, wegen Vorfällen in der Vergangenheit. Man muss zu dieser Thematik auch ehrlicherweise sagen, dass RB sich nicht um günstige Lösungen für seine Fans für die CL gekümmert hat.
    Was die BuLi betrifft sollte man sich auch mal die Zahlen von den anderen Vereinen anschauen bevor man mit dem Finger auf RB zeigt. Da gibt es Vereine wie Hoffenheim, Leverkusen oder Wolfsburg die bekanntermassen schlechter dastehen. Und insgesamt ist dieser Artikel sinnfrei. Letzte Saison wurden Leipziger Fans massiv angegriffen, da braucht man sich nicht wundern das diese Saison nicht mal halb so viele Fans wiederkommen. Aber diesen Umstand mit Instanbul zu verbinden, um dann die allgemeine Aussage zu treffen, dass weniger RB Fans auswärst mitfahren, zeugt von geistiger Kurzsicht. Hauptsache gegen RB Stimmung machen.

  5. HanjoHasse

    2. Oktober 2017 at 12:37

    Gibt es auch schon offizielle Zahlen von gestern aus Köln?
    Insgesamt sah das aber doch schon sehr traurig im dortigen Gästeblock aus.

    Istanbul mit 250 RB Fans, wo man sich doch so auf die CL gefreut hatte? Und was ist daran „sinnfrei“, solche miesen Zahlen einfach mal zu hinterfragen?

  6. Was wird jetzt eigentlich angeprangert? Dass nur 250 Fans mitten in der Woch nach Istanbul reisen? Bei der aktuellen politischen Lage? Dass nur 3000 fans nach Dortmund fahren, nachdem etliche letzte Saison verletzt wurden? So what? Ihr solltet lieber mal den Umgang mit den RB Fans kritisieren, anstatt solche polemischen Schlagzeilen zu produzieren. Und dass die Fanszene nach 8 Jahren Vereinsgeschichte noch nicht mit der von Dortmund, Schalke oder Bayern mithalten kann- ja und? Ist das jetzt eine Mega Überraschung der was? Der Gästeblock im diesjährigen Spiel gegen die Bayern ist ausverkauft. Was wollt ihr also?

  7. HanjoHasse

    2. Oktober 2017 at 12:46

    Wir wollen nichts anprangern, ist lediglich eine Feststellung.
    Und wir reden hier nicht von den Spielen gegen die Bayern. Denn da kommt jeder Dorfverein mit voller Kapelle!

  8. Lächerlicher Verein mit lächerlichen Fans. Im Prinzip der selbe Mist wie in Hoffenheim oder Wolfsburg. Braucht kein Mensch!

  9. Sitzen hier eigentlich nur kleinkarierte Ultras in der Redaktion die immer schön Stimmung machen und Gewalt wie immer verharmlosen? Ist mir schon oft aufgefallen. Man stellt unzählige Behauptungen auf und falls ein paar eintreffen, heißt es, das haben wir ja immer schon gesagt. Schaut mal nach Berlin. Der Hauptstadtclub bekommt nicht mal gegen die Bayern das Stadion voll, davon lese ich gar nichts. Das interessiert keinen und damit lässt sich keine Stimmung machen. Die gewachsene Fanszene von Dortmund werfen Steine und plündern Tankstellen, das braucht Keiner. Und nach einem Boom kommt immer etwas Ernüchterung. Hat ja auch niemand von RB gesagt, das die Fans jetzt alle Stadien füllen. Und der Gästeblock in Leipzig ist meist auch nur dürftig gefüllt. Alle Sponsoren subventionieren Vereine um ihre Produkte zu bewerben. Wollt ihr nur nicht wahr haben und das frustriert euch. Deshalb geht ihr auf Andere los, mehr ist es nicht. Und die Menschen können frei entscheiden wohin sie fahren und was sie machen, und müssen sich von euch gar nichts aufdrücken lassen.

  10. HanjoHasse

    3. Oktober 2017 at 15:35

    Niemand will hier irgendwas aufdrücken. Aber könnte es vielleicht auch allgemein daran liegen, dass die Bundesliga immer unattraktiver wird – auch durch Casting-Vereine wie RB Leipzig? Und Hoffenheim und Wolfsburg usw. will ich an der Stelle nicht verharmlosen. Das ist doch alles der gleiche Schwindel.

    • Die Bundesliga unattraktiver? Spannend, dass neue Zuschauerrekorde eingefahren werden und das liegt auch an RB. Ich bin froh, dass die drin sind. Nur weil da ein paar Ostzonen Vereine 40 Jahre aelter sind? Mir ist Red Bull 10 mal lieber als einer dieser Ex-Stasi Clubs

      • HanjoHasse

        7. Oktober 2017 at 18:02

        Für die RB Fans muss es ja irgendwie unattraktiver sein, wenn auswärts nur noch 40 Prozent im Vergleich zur vergangenen Saison mitfahren. Und in der CL wollen nur 250 Anhänger die Bullen in Istanbul sehen. Attraktiv sieht ehrlich gesagt anders aus! Da bringt jeder Drittligaverein aus dem Osten mehr Leute mit.

  11. Red Bull muss raus aus dem Fußball. Das ist eine Seuche für alle ehrlichen Fans in diesem Land.
    Liebe Grüße aus Hannover

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2017 Ostfussball.com

Theme von Anders NorénHoch ↑