Radio Jerewan übernimmt ab sofort MDR Livestream

Und zum Sachsenpokal 2017 gestern in Chemnitz war die Premiere

Was bisher nicht öffentlich Publik gemacht wurde, ging gestern stillschweigend über die Bühne. Denn die Livestream Übertragung im Halbfinale des Sachsenpokal 2016/ 2017 zwischen dem Chemnitzer FC und dem FSV Zwickau lag gestern insgeheim bereits erstmals in der Regie der Macher von Radio Jerewan ( Radio Eriwan) .

Dass noch nicht alles rund lief, konnte dennoch die geduldigen Zuschauer vor den zahlreichen Computern, Tablet`s und Smartphones nicht erschüttern.  So ist doch das Internet für uns alle noch Neuland. Selbst unsere wunderbare Kanzlerin Merkel hatte dies noch vor wenigen Jahren so festgestellt. Und ehrlich, da muss was dran sein.

Bundesarchiv Bild 183-H0812-0031-001, Werbung, RFT Color 20, Fernseher

Statt HD Qualität gab es also nicht ganz ruckelfreies Online Streaming mit zwischenzeitlichen Totalausfällen, verschwommene Bilder und zuweilen auch mal keinen Ton. Und auf eine Anzeige zum aktuellen Spielstand bzw. der Spielzeit verzichtete man in der medialen Schaltzentrale in Armenien wahrscheinlich aus akuten Geldnöten.

Der zwar leicht gereizte ostdeutsche Fußballfan kann aber auch mit solchen Lapalien leben, denn man weiß in Jerewan hat man eben keine 8,1 Milliarden aus GEZ Geldern, wie beim öffentlich-rechtlichen TV in Deutschland mal eben so zur Verfügung. Das ist übrigens mehr als der ganze Etat der Filmindustrie in der Traumfabrik Hollywood. Also nur nicht meckern, sondern Verständnis zeigen!

Wir haben daher nochmals direkt bei Radio Jerewan angefragt und um ein aktuelles Statement gebeten:

  • Stimmt es, dass der Kapitalismus am Abgrund steht?
    – Im Prinzip ja, aber mit uns sind wir bereits einen Schritt weiter.

2 Gedanken zu „Radio Jerewan übernimmt ab sofort MDR Livestream“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.