Ostfussball.com

Eine subjektive Sichtweise auf unserer Ostvereine sowie Ostclubs

FSV Zwickau bereit für die 3.Liga

Spitzenreiter der Regionalliga Nordost will in die 3.Liga

Die Vorbereitungen in der sächsischen Stadt Zwickau zum Aufstieg in die 3.Liga laufen derzeit auf Hochtouren. Sportlich wie finanziell läuft alles rund. Und auch das neue Stadion könnte pünktlich zur Rückkehr in den bezahlten Fußball fertig gestellt sein. 

Nachdem in den vergangenen Tagen bereits die Unterlagen für die Regional- und Oberliga beim NOFV eingereicht wurden, überreichte FSV – Geschäftsführer Lars Schauer am Montagvormittag in Frankfurt nun fristgemäß die Lizenzunterlagen für die Dritte Liga an den Deutschen Fußball-Bund (DFB). (fsvzwickau.de)

Bundesarchiv Bild 183-P0614-0026, Berlin, FDGB-Pokal, Endspiel, SG Dynamo Dresden - BSG Sachsenring Zwickau 3-4

Im Januar 2015 gab die Stadt Zwickau den 6. Februar 2015 als Termin für die Grundsteinlegung des neuen Fußballstadions bekannt. Die Bauzeit soll kürzer als veranschlagt sein, die Übergabe ist für Sommer 2016 geplant. Die neue, nunmehr auf 18 Millionen Euro veranschlagte Heimstätte des FSV wird 10.000 Plätze bieten und die Anforderungen der 3. Liga erfüllen.

Zuletzt war der FSV Zwickau 1998 im bezahlten Fußball. Damals stieg man nach vier Jahren in der 2. Bundesliga in die Regionalliga Nordost ab. Mit einem fünftem Platz in Liga 2 im Jahre 1996 beendete man die bisher erfolgreichste Spielzeit seit der Wende. Nun klopfen die Westsachsen erneut an.Wir drücken dazu schon heute die Daumen…

5 Kommentare

  1. Gerd Daßler

    3. März 2016 at 13:02

    Selbst wenn es mit dem Staffelsieg klappt, kommt noch der „Scharfrichter Relegation“. Drücken wir dem FSV die Daumen, dass er es schafft. Zwickau gehört in den bezahlten Fußball und braucht die Ostknaller gegen Chemnitz, Aue (bei Nicht-Aufstieg), Magdeburg, Erfurt, Rostock oder Halle.

    • El Presidente

      8. März 2016 at 15:24

      Auch für den Gegner des FSV wird es mulmig!’Sie sind uns gegenüber etwas im Nachteil! “Rot wie Blut! Weiß wie Schnee!“

  2. Alex

    3. März 2016 at 13:43

    Klar das Nadelöhr Relegation müssen sie auch noch überstehen, aber das ist mit dieser Mannschaft durchaus machbar.

    • in der Reli ist alles möglich, leider. Da kann eine Spitzensaison durch Kleinigkeiten oder Fehlentscheidungen noch vergeigt werden. Entweder 5 Aufsteiger, oder eben wenigstens eine Aufstiegsmeisterrunde mit Hin und Rückspielen, also jeder gegen jeden auswärts wie zu Hause.

  3. mehlhorn kurt

    7. März 2016 at 17:19

    Mit diesem Lauf und voller Konzentration bei jedem noch ausstehenden Spiel sollte nichts mehr “ anbrennen!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2017 Ostfussball.com

Theme von Anders NorénHoch ↑