Ostfussball.com

Eine subjektive Sichtweise auf unserer Ostvereine sowie Ostclubs

FC Hansa Rostock: „Schweine DFB“ – Pyro in Magdeburg

Hansafans zünden Pyro und skandieren lautstark „Schweine DFB“

Aus Rostock hatten sich rund 2.300 Anhänger angekündigt, die vor dem Spiel zunächst gegen Kollektivstrafen des DFB demonstrieren wollten. Der Protest weitete sich dann auch auf den Wiederanpfiff in Durchgang Zwei im FCM-Stadion aus. Während aus dem FC Hansa Rostock Fanblock dichte Rauchschwaden zogen, wurde von beiden Fanlagern lautstark ihre Meinung über den Deutschen Fußballbund kundgetan. Schon zuletzt brannte es im DFB-Pokal lichterloh in zahlreichen Stadien.

Aktive Fans und Verband sind schon länger im Clinch –  

In der jungen Vergangenheit wurden immer wieder mafiöse Strukturen, Korruption und Vetternwirtschaft, ähnlich wie bei der FIFA auch beim DFB bekannt. Um Ex DFB Chef Wolfgang Niersbach und Lichtgestalt Franz Beckenbauer ist es seit diesen öffentlichen Enthüllungen sowie Anschuldigungen sehr ruhig geworden. Anderseits verhängen genau jene Funktionäre in ihrem Sportgericht teilweise nicht nachvollziehbare Strafen gegen Vereine und Kollektiv-Repressalien gegen deren Fans. Und zu Guter letzt gab der Bundesgerichtshof gar grünes Licht, dass hohe Geldstrafen wegen Abbrennen von Pyroartikeln in den Stadien an die Fans weitergegeben dürfen. Sozusagen eine Art Scharia Gesetz im deutschen Fußball. Nun erlebt man aktuell eine Trotzreaktion verschiedener Fanszenen – die Fronten scheinen extrem verhärtet zu sein.

Im deutschem Fanforum wird derweil diskutiert, wie hoch die Strafe für den FC Hansa Rostock ausfallen könnte. Von richtig teuer bis zu 100.000 Euro inklusive Geisterspiel ist da die Rede. Geld was dem Verein am Ende wieder in der ohnehin klammen Kasse fehlen wird. Für die Verursacher scheint jedoch klar zu sein – der Kampf gegen den verhassten Verband hat gerade erst begonnen. So zumindest hat man den Eindruck als neutraler Betrachter der Szenerie.

8 Kommentare

  1. Wer hört hier nicht zu und berichtet falsch? Es ist traurig das die Presse alles verdreht! In Magdeburg sind alle Rostocker Vollidioten und in Rostock alle Magdeburger! So zieht sich das über den ganzen Osten her! Habt ihr Reporter keine Probleme im Westen Deutschland’s? Oder dürft ihr nicht in diesem meinugsfreien Staat über Vereine die dem DFB nahe sind berichten? In meinen Augen lügt ihr lieber um Fan-Lager gegeneinander aufzuhetzen!
    Ihr seid die schlimmsten von allen!

  2. ihr seid sooo krank , da macht ihr eine demo gegen kollektive Bestrafung und dann fackelt ihr das Stadion ab . auf das euch der punkt teuer ohne ende wird – FCM fan aus hro !!!!!

  3. Keine Ahnung wo das noch enden soll? Rostock ist wie ein bockiges Kind. Auf der anderen Seite kann man den Protest schon verstehen.

  4. Rostock ist und bleibt …sehr speziell. Die Medien werden die Rauchschwaden wieder für ihre Klicks ausnutzen und sich gleichzeitig in bester Gutmenschenmanier darüber brüskieren. Krankes System!

  5. ich finde solange keine pyro in den stadien auf andere leute bewusst geworfen oder abgefeuert wird is es keine große sache sondern eigentlich ziehmlich geil, aber ich finde es immer total bekloppt das der verein wo die fans pyro anzünden dafür aufkommen muss meiner meinung nach muss der andere verein dafür auch mit aufkommen das sie es überhaupt erst zugelassen haben das die pyro ins stadion kommt und sich nicht immer so hinstellen als wenn sie die armen leidtragenden wären.

  6. AFDFCH Hamburg

    6. November 2016 at 17:06

    Das mit dem „Scharia-Gesetz“ muss mir mal jemand erklären. Wenn Bekloppte den Ruf meines Vereins ruinieren und dessen Finanzen plündern, dann ist eine Strafe für die einzelnen Verursacher nur richtig. Und wenn eine große Gruppe nicht in der Lage ist sich gegen angeblich einzelne Problempersonen zu behaupten, dann gibt es eben Kollektivstrafen. Die sogenannten „Fans“ tragen ihre persönlichen Probleme mit dem Verband auf dem Rücken meines Vereins aus. Das gehört bestraft.

  7. Alex

    6. November 2016 at 17:27

    Das DFB Sportgericht verteilt sozusagen Strafen aus einer Parallelwelt (Scharia). Jedenfalls sind das Strafen außerhalb der ordentlichen Gerichtsbarkeit. Dass dies nun der BGH als relevant zugelassen hat, ist mehr als erstaunlich und sorgt natürlich für viel Gesprächsstoff. Zumal die DFB Strafen willkürlich und auch oft mit unterschiedlichen Strafmaß verhängt werden.

    „Die sogenannten „Fans“ tragen ihre persönlichen Probleme mit dem Verband auf dem Rücken meines Vereins aus.“

    Das ist korrekt. Leidtragend ist in diesem Fall nur der FC Hansa Rostock.

  8. Ich frage mich immer nur, wie man so viel Pyrotechnik ins Stadion bekommt?! Auch die Sicherheitsfirma ist m.E. Mitschuld. Ich als echter Hansafan muss nur mit dem Kopf schütteln wenn ich sowas sehe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2017 Ostfussball.com

Theme von Anders NorénHoch ↑