Schicksalsspiel zur WM 2018 gegen Schweden

Eigentlich hatte man ja den Eindruck bzw gehofft, dass “die Mannschaft” zur Vorbereitung gegen Österreich und Saudi-Arabien wohl gemauert hatte. Doch gegen die Mexikaner wurden wir dann alle eines Besseren belehrt! Spieler wie Khedira, Özil und auch Groos waren nämlich wirklich so schlecht. Und nun kommen die Schweden daher und haben es in der Hand, den amtierenden Weltmeister in der Vorrunde nach Hause zu schicken.

Und auch die Pressekonferenz mit Manuel Neuer sagt so einiges über den Zustand der Mannschaft aus. Unbeholfen, fast ängstlich und nervös verkündet unser Kapitän: “Wir sind fest davon überzeugt, bla, bla, bla ähm, bla,bla, bla – werden wir gegen Schweden und Südkorea gewinnen.” Fest entschlossen sieht anders aus!

Und auch anhand von den Sportwetten Quoten kann man klar und deutlich erkennen, dass der Weltmeister vor dem nächsten Spiel stark angeschlagen ist, und auch wenn sich das live eventuell noch etwas ändern könnte. Fast schon könnte man vermuten, dass die Fans, Spieler und Funktionäre jegliche Hoffnung für das deutsche Team aufgegeben haben.

Was dagegen spricht ist, dass die deutsche Mannschaft als Turniermannschaft gilt und stets das Quäntchen Glück bei großen Events hatte. Doch dazu bedarf es einer deutlichen Steigerung auf dem Spielfeld. Allein der Glaube daran fehlt momentan. Und irgendwie hat man ja auch aktuell den Eindruck, dass die deutschen Bürger kaum noch hinter dem Projekt Mannschaft stehen. Ganz im Gegenteil, es wird sich gefreut wenn man auf die Mütze bekommt. Die “gute Arbeit” des DFB der letzten Jahre scheint dabei wohl auch eine Rolle zu spielen. Schade eigentlich, denn noch vor Jahren stand geschlossen hinter unserer deutschen Nationalmannschaft…