Archiv der Kategorie: Livestream

3.Liga: Jahn Regensburg vs. FSV Zwickau – live

Livestream der 3.Liga Partie zwischen Regensburg und Zwickau

Wie Phoenix aus der Asche, so in etwa könnte man kurz und knapp die Rückrunde der Westsachsen aus Zwickau beschreiben. Zur Winterpause schon so gut wie abgestiegen, mausert sich der FSV Zwickau nun zur besten Mannschaft der 2.Halbserie. Zuletzt konnte man das sogar wichtige Bezirksderby gegen den Chemnitzer FC gewinnen. Und das ist dem Mitteldeutschen Heimatsender heute Abend einen Livestream wert.

Mittwoch, 15. März 19:00 Uhr Jahn Regensburg – FSV Zwickau mdr.de

Livestream regensburg zwickau

Letzte Pressemeldungen aus Zwickau:

Die Aufsteiger geben den Takt vor. Zwickau, Regensburg und Lotte rocken 2017 bisher die 3. Liga. Mittwochabend (19 Uhr) trifft nun der Spitzenreiter der Rückserie auf den einzigen nach dem Jahreswechsel noch ungeschlagenen Drittligisten. Die Ambitionen könnten aber nicht unterschiedlicher sein! Wer denkt nicht gerne an den 8. Spieltag zurück? Die Ziegner-Elf erwischte einen wahren Sahnetag und fertigte Jahn Regensburg 4:0 ab. Marcel Bär schwang sich damals mit einem Dreierpack zum Matchwinner der Westsachsen auf. Doch das Ergebnis täuschte über die wahre Qualität des Jahn hinweg. Während Zwickau mittlerweile gegen den Abstieg kämpft, arbeiten die Oberpfälzer am Durchmarsch in Liga zwei. „Fußballerisch ist das eine richtig gute Truppe, die offensiv über hohe Qualität verfügt. Nicht umsonst stehen sie in der Tabelle bei den Spitzenteams der 3. Liga“, betont Torsten Ziegner. (tag24.de)

Außerdem spielt noch: Chemnitz-Paderborn, Wehen-MainzII, Rostock – Köln. Allerdings gibt es diese Spiele leider nicht als 3.Liga Livestream.

3.Liga: Lotte vs. Chemnitzer FC – live

Das Spiel des Chemnitzer FC heute abend 19.00 Uhr in Lotte als Livestream

So ist zumindest der Plan – doch so richtig will wohl keiner mehr an die Spiele in Lotte glauben. Zuletzt fielen bereits zwei Partien der 3. Liga und das Spiel im DFB Pokal gegen den BVB den schlechten Platzverhältnissen zum Opfer. Und auch heute stehen die Zeichen in Lotte wieder ab Nachmittag auf starken Regen. Wird auch heute wieder die Drittligapartie sprichwörtlich ins Wasser fallen?

Foto: wetteronline.de

Letzte Meldungen vor dem Spiel:

Morgen will der DDR-Meister von 1967 Revanche. Er tritt ab 19 Uhr im Frimo-Stadion zum Nachholspiel an. Die ursprünglich für den 25. Februar angesetzt Partie war bekanntlich wegen Unbespielbarkeit des Platzes in Lotte abgesagt worden. Am vergangenen Samstag zeigten die Sportfreunde beim 0:2 in Regensburg die vielleicht schlechteste Saisonleistung. Das war nach den zuletzt abgesagten Partien sicher auch dem fehlenden Rhythmus geschuldet. Chemnitz dagegen befindet sich in einer guten Form, wie der 3:1-Heimsieg gegen Fortuna Köln untermauert. Da Lotte zudem auf den gelbgesperrten Andre Dej verzichten muss und im eigenen Stadion längst nicht so souverän auftritt wie in der Fremde, ist dem Chemnitzer FC sogar die Favoritenrolle zuzuschieben. Zumal der CFC die viertstärkste Auswärtsmannschaft der Liga ist. Sollte das Team von Trainer Sven Köhler am Mittwoch alle drei Punkte einsacken, würde es auf Rang zwei vorrücken. (wn.de)

Den Livestream gibt es heute Abend ab 18.55 Uhr beim Onlineangebot des Mitteldeutschen Rundfunk. Oder auch nicht. Zuvor gibt es übrigens noch ab 16.00 Uhr das Spiel zwischen RB Leipzig II – FC Energie Cottbus als so genannter Live-Stream.

Telekom zeigt zukünftig die 3.Liga

MDR Berichterstattung für Vereine der 3.Liga geht zu Ende

Die dritten Programme der ARD verlieren die exklusiven Übertragungsrechte an der 3. Fußball-Liga an die Deutsche Telekom, dies berichtet die „Bild“. So sind die Spiele der Liga ab der Saison 2018/19 nur noch bei Entertain TV zu sehen.

Gerade für den MDR ist dieser Umstand besonders tragisch, da die letzten guten Einschaltquoten beim Heimatsender über die 3.Liga via TV-Übertragung oder Live-Stream generiert wurden. Nach Olympia und Handball WM geht nun ein weiteres Zugpferd des öffentlich-rechtlichen Fernsehen an die Konkurrenz.

Bonn DTAG2

Für die ostdeutschen Fußballfans der 3.Liga sind diese Meldungen sicherlich alles andere als gut. Denn wer dann jedes Spiel live  via „Entertain TV“ sehen möchte, muss  nun bei der Telekom dafür bezahlen – übrigens die GEZ Gebühren auch ohne echte Highlights weiterhin ebenfalls. Wie viel der Service dann kosten soll, ist allerdings noch nicht bekannt.

Nutznießer könnten eventuell die Vereine sein, welche durch die exklusive Vermarktung mehr Geld in die klammen Kassen gespült bekämen. Bisher waren das pro Spielzeit der 3.Liga 800.000 Euro. Zu wenig meinen Finanzexperten, jetzt bestehe die Chance auf deutlich mehr. Erleben, was verbindet- oder auch nicht…

Sachsenpokal: BSG Chemie Leipzig vs. 1. FC Lok Leipzig – live

Topspiel im Sachsenpokal als Livestream im Internet

Kein anderes Derby in Deutschland sorgt mehr für Schlagzeilen, als das Leipziger Derby zwischen Chemie und Lok. Und das, obwohl der neue „Ligakrösus“ der Bundesliga RB Leipzig heißt. Im Sachsenpokal treffen nun die beiden Leipziger Kontrahenten am Sonntag in altehrwürdigem Alfred-Kunze-Sportpark in Leutzsch aufeinander. Und der öffentlich-rechtliche Heimatsender wird die Partie sogar als so genannten Livestream im Internet übertragen. 

chemie-lokWas bisher geschah:

(…) Spielt Leipzig bald um die Deutsche Meisterschaft oder gar um den Einzug in die Champions League? Vielen Leipzigern scheinen solche Meldungen derzeit völlig egal zu sein – zumindest bei den Leuten, die mit gekauftem Erfolg nicht viel am Hut haben. Sie konzentrieren sich auf das Wesentliche, und das heißt nun mal auch in 2016 immer noch Chemie gegen Lok (…) [ostfussball.com]

(…) Ungewöhnliche Veröffentlichung eines Fanszene Video mit dem Titel: „Schwarze Männer kommen viel zu früh“ beim führenden Pornoportal Youporn (Gay) für Homosexuelle, statt wie sonst allgemein normal bei Youtube. Doch was ist eigentlich normal, wenn kommende Woche das echte Leipziger Derby steigt? (…)[ostfussball.com]

(…) In Leipzig gibt es zwei große Vereine – Lok und Chemie …mittlerweile ja auch noch einen künstlich-gepushten Club eines Limonaden-Konzern aus Österreich, aber um den soll es heute ausnahmsweise mal nicht auf unserer Webseite gehen. Wenn also die beiden großen Vereine, die BSG Chemie Leipzig gegen den 1. FC Lokomotive Leipzig spielt, so nennt man das Leipziger Derby. Und diese Partie wird am Sonntag, dem 13. November, um 14 Uhr im Alfred-Kunze-Sportpark über die Bühne gehen (…) [ostfussball.com]

(…) Und wenn du denkst, es geht nicht mehr – kommt ein noch was Dümmeres aus Sachsen her. So in etwa könnte man den neuerlichen „Schachzug“ des Sächsischen Fußballverband (SFV) in Zusammenarbeit mit der sächsischen Polizei bewerten. Was sich momentan wie ein roter Faden an Inkompetenz von sächsischer Regierung über Landesdirektion bis hinunter zur Polizei zieht, nun auch beim SFV, ist mit verständlichen Worten kaum noch zu beschreiben. Wir versuchen es trotzdem (…) [ostfussball.com]