50 Jahre 1. FC Lokomotive Leipzig

Der 1. FC Lokomotive Leipzig feiert Geburtstag

In diesen Tagen feiern viele Ostvereine ihren 50. Geburtstag, so auch der 1. FC Lokomotive Leipzig. Unsere Partnerwebseite HFM-TV war dabei und hat einige Eindrücke in Bild und Ton für euch festgehalten. Auch wir sagen an dieser Stelle alles Gute in die ehemalige Messestadt.

*Am 20.01.16 feierte Lok Leipzig im Hauptbahnhof Leipzig, wir haben Stimmen u.a. von Rene` Müller, Wolfgang Altmann, aber auch von RB-Director Ulrich Wolter gesammelt. Schauen Sie rein!

Die Gründungsversammlung fand im Leipziger Hauptbahnhof statt, was nicht von ungefähr kam, da der Trägerbetrieb des neuen Vereins die Deutsche Reichsbahn war. Diese unterstützte den Verein finanziell und die Spieler waren formell Angestellte des Betriebs. Das neue Fußball-Leistungszentrum in Leipzig entstand ebenfalls in Leipzig-Probstheida, wo der 1. FC Lokomotive sein Zuhause hatte. Aus diesem Grund spielten viele junge und talentierte Spieler bereits früh beim Verein, der über Jahre hinweg immer wieder Nationalspieler der DDR (mehr als 20) und Stars des DDR-Fußballs hervorbrachte. Die Loksche, wie der Verein von seinen Anhängern heute noch genannt wird, war bekannt für starkes Konterspiel und galt wegen ihrer Unberechenbarkeit als Sphinx der DDR-Oberliga (starken Europapokalspielen am Mittwoch folgten oft schwache Oberliga-Partien am Samstag) sowie als absolute Pokalmannschaft. Möglicherweise liegt in dem vom Konterfußball geprägten Spiel der mäßige Erfolg in der Meisterschaft begründet.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.