Ostfussball.com

Eine subjektive Sichtweise unserer Ostvereine sowie Ostclubs

Glücksspiel in Schleswig-Holstein: Online Casinos

Online Casinos mit Lizenz in Schleswig-Holstein

Während in deutschen Bundesländern, wie zum Beispiel Sachsen, sogar Links in journalistischen Texten zu vermeintlich illegalen Glücksspiel-Webseiten strikt verboten sind, ist dies in Schleswig-Holstein absolut kein Problem. Dort werden sogar Online Casinos auf dem offiziellem Portal der Landesregierung verlinkt. Noch besser – durch die Weitergabe durch das Innenministerium sogar für ein besseres Ranking im Suchmaschinenindex von Google enorm gestärkt.

Das sind die Online Casinos mit Lizenz (Wir dürfen leider keine Direktlinks setzen!):

Das Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration hat den folgenden Anbietern eine Genehmigung für die Veranstaltung und den Vertrieb von Online-Casinospielen erteilt:

888 Germany Ltd.
Genehmigungen: Veranstaltung (auch Online-Poker), Fernvertrieb
Hinweis: Derzeit kein Angebot auf der Grundlage dieser Lizenz!
bet-at-home.com Internet Ltd.
Genehmigungen: Veranstaltung (auch Online-Poker), Fernvertrieb
Hinweis: Derzeit kein Angebot auf der Grundlage dieser Lizenz!
BetVictor Ltd. (vormals: Victor Chandler (International) Ltd.)
Genehmigungen: Veranstaltung (auch Online-Poker), Fernvertrieb
Hinweis: Derzeit kein Angebot auf der Grundlage dieser Lizenz!
Betway Ltd.
Genehmigungen: Veranstaltung, Fernvertrieb
Hinweis: Derzeit kein Angebot auf der Grundlage dieser Lizenz!
Cashpoint Malta Ltd.
Genehmigungen: Veranstaltung, Fernvertrieb
Marke: Merkur-Spielcasino (www.merkur-spielcasino.de)
Electraworks (Kiel) Ltd.
Genehmigungen: Veranstaltung (auch Online-Poker), Fernvertrieb
Marke: Bwin (www.sh.bwin.de)
Greentube Malta Ltd.
Genehmigungen: Veranstaltung, Fernvertrieb
Hinweis: Derzeit kein Angebot auf der Grundlage dieser Lizenz!
Hillside (Gibraltar) Ltd.
Genehmigungen: Veranstaltung, Fernvertrieb
Hinweis: Derzeit kein Angebot auf der Grundlage dieser Lizenz!
Interwetten Gaming Ltd.
Genehmigungen: Veranstaltung (auch Online-Poker), Fernvertrieb
Hinweis: Derzeit kein Angebot auf der Grundlage dieser Lizenz!
LC International Ltd. (ehem. Ladbrokes International PLC)
Genehmigungen: Veranstaltung (auch Online-Poker), Fernvertrieb
Hinweis: Derzeit kein Angebot auf der Grundlage dieser Lizenz!
Löwen Play GmbH
Genehmigungen: Veranstaltung, Fernvertrieb
Marke: Löwen Casino (www.loewen-play-casino.de)
Megapixel Entertainment Ltd.
Genehmigungen: Veranstaltung, Fernvertrieb
Marke: Wunderino (www.wunderino.de)
Marke: Vera&John (www.verajohn.de)
OnGoing Media GmbH
Genehmigungen: Fernvertrieb (für Personal Exchange International Limited)
Hinweis: kein Angebot!
OnlineCasino Deutschland AG
Genehmigungen: Veranstaltung, Fernvertrieb
Marke: OnlineCasino Deutschland (www.onlinecasino.de)
Personal Exchange International Ltd.
Genehmigungen: Veranstaltung (auch Online-Poker), Fernvertrieb
Hinweis: Derzeit kein Angebot auf der Grundlage dieser Lizenz!
PlayCherry Ltd.
Genehmigungen: Veranstaltung, Fernvertrieb
Marke: Sunmaker (www.sunmakercasino.de)
Polco Ltd. of Betfair
Genehmigungen: Veranstaltung (auch Online-Poker), Fernvertrieb
Hinweis: Derzeit kein Angebot auf der Grundlage dieser Lizenz!
REEL Germany Ltd.
Genehmigungen: Veranstaltung (auch Online-Poker), Fernvertrieb
Marken: PokerStars (www.sh.pokerstars.de)
Skill on Net Ltd.
Genehmigungen: Veranstaltung, Fernvertrieb
Marke: DrückGlück (www.drueckglueck.de)
Tipico Company Ltd.
Genehmigungen: Veranstaltung, Fernvertrieb
Hinweis: Derzeit kein Angebot auf der Grundlage dieser Lizenz!
Trading Technologies Ltd.
Genehmigungen: Veranstaltung, Fernvertrieb
Hinweis: Derzeit kein Angebot auf der Grundlage dieser Lizenz!
Unibet (Germany) Ltd.
Genehmigungen: Veranstaltung, Fernvertrieb
Hinweis: Derzeit kein Angebot auf der Grundlage dieser Lizenz!
World of Sportsbetting Ltd.
Genehmigungen: Veranstaltung, Fernvertrieb
Hinweis: Derzeit kein Angebot auf der Grundlage dieser Lizenz!

Quelle: schleswig-holstein.de

Fazit: Das Glücksspiel in Deutschland bedarf endlich einer gemeinsamen Lösung nach EU-Recht. Nach Schleswig-Holstein könnten nun auch NRW und Hessen mit einem eigenem Glücksspielstaatsvertrag nachziehen. Vielleicht ist dies dann auch endlich ein Signal an die anderen Bundesländer, welche weiterhin am Glücksspielmonopol aus eigenen wirtschaftlichen Interessen festhalten. Dies wurde bereits mehrfach durch den EuGH bemängelt. In einer liberalen Gesellschaft sollte jeder mündige Bürger selber entscheiden dürfen, ob man spielen möchte – oder nicht.

Dosenderby – Red Bull vs. Red Bull

Fußball aus der Dose – Leipzig gegen Salzburg

Euroleague 2018 – ein fußballerischer Albtraum wird nun leider Realität: 

Am ersten Spieltag der UEFA Europa League kommt es zum Duell zwischen zwei Klubs, die enge Verbindungen haben – Leipzig und Salzburg. Die Deutschen stehen zum ersten Mal in der Gruppenphase dieses Wettbewerbs und haben auf dem Weg dorthin drei Qualifikationsrunden überstanden, während der letztjährige Halbfinalist Salzburg bereits zum achten Mal an der Gruppenphase teilnimmt – Rekord. uefa.com

Ja nun ist es so weit, die Dosen aus Leipzig und Salzburg spielen gegeneinander. Zwar nicht in der großen, super-tollen Champagner-Liga, dafür aber in der zweiten europäischen Liga, der Euroliga. Und das ist jetzt für die ohnehin unattraktive UEFA-Show ein weiterer Rückschlag, denn wer bitte möchte solche kommerziellen Duelle auch noch international sehen?

In Österreich ist Salzburg längst kein Zuschauermagnet mehr und auch in Leipzig bekommt man die Hütte in der Bundesliga trotz Freikarten-Aktionen, wie zuletzt gegen Düsseldorf und Hannover, nicht mehr voll. Der Free TV Sender Eurosport bringt die doppelte Werbeveranstaltung übrigens live am 20.09. ab 21.00 Uhr. Auch auf RTL Nitro soll es laufen – wem es gefällt, bitte…

Langeweile pur: RB Leipzig gegen TSG Hoffenheim live im Pokal

ARD bringt Red Bull gegen SAP im Free TV

Die ARD hat sich dazu entschlossen, die Partie des Regionalligisten SV Rödinghausen gegen Rekordmeister Bayern München (30,. Oktober, 20.45 Uhr) und das als „EL Plastico“ RB Leipzig gegen 1899 Hoffenheim (31. Oktober, 20.45 Uhr) live zu übertragen.

Wir empfehlen daher, einfach bei diesen beiden Schrott Spielen die Glotze auszulassen. Wer außerhalb von Leipzig und dem Dorf Sinsheim interessiert sich für die kommerziellen Veranstaltungen?  Der DFB Pokal ist ohnehin schon lange nicht mehr, was er mal war.  Wirtschaftlich zwar enorm wichtig für die kleinen Vereine, langweilig allerdings für die Fans und Ultras in diesem Land.

Wieder Durchmarsch in der Regionalliga Nordost?

Regionalliga Nordost – Chemnitzer FC mit weißer Weste

Ähnlich wie im vergangenem Jahr könnte die Regionalliga Nordost auf in dieser Spielzeit einen klaren Spitzenreiter haben. Denn schon nach sieben Spieltagen zeichnet sich ab, der Chemnitzer FC hat einen super starken Kader in der 4.Liga und wird wohl nach einem Jahr Abstinenz wieder in die 3.Liga zurückkehren. Vorteil gegenüber dem FC Energie Cottbus – es gibt in 2018/2019 keine Relegation!

Letzte Meldungen aus der Regionalliga Nordost:

Die Fakten sprechen für den Chemnitzer FC. Sieben Spiele, sieben Siege und damit weiterhin Erster in der Fußball Regionalliga Nordost. Nach dem 2:1 (2:1) Auswärtssieg bei der VSG Altglienicke bleibt der CFC souveräner Spitzenreiter. “In der zweiten Halbzeit haben wir zwar auf das 3:1 hingearbeitet, waren aber nicht konsequent genug. Damit blieb es bis zum Schluss ein sehr intensives Spiel. Da wir in der zweiten Hälfte gut verteidigt haben, geht der Sieg aus meiner Sicht in Ordnung”, fasste der Chemnitzer Chefcoach David Bergner die 90 Minuten im Friedrich-Ludwig-Jahn Sportpark Berlin zusammen. blick.de

Mitfavorit aus Erfurt nach 7 Spieltagen bereits 10 Punkte zurück!

Ostderby zwischen dem 1. Lok Leipzig und FC Rot-Weiß Erfurt Unentschieden

hier gefunden: stadionfans.de

Nordhausen bleibt dran

Wacker Nordhausen hat den Kontakt zur Tabellenspitze in der Regionalliga gewahrt. Die Thüringer besiegten im Verfolgerduell den SV Babelsberg 03 mit 2:1. mdr.de

Vorschau zum Spitzenspiel Chemnitzer FC gegen Berliner AK

„Ich weiß noch nicht genau, ob unsere Mannschaft beim Chemnitzer FC antreten wird.“ Dieser Satz von Mehmet Ali Han, mächtiger und meinungsstarker Präsident des Berliner AK, steht auch nach dem Sicherheitsgipfel vor der Regionalliga-Partie am Sonnabend um 15 Uhr im Raum. berliner-kurier.de

Mybet – Nach Casino nun auch Sportwetten weg

Mybet schließt nun auch Sportwettenbereich

So informiert das insolvente Glücksspiel Unternehmen Mybet:

Unser Sportwetten- und Casino-Angebot wird bis auf weiteres an Ihrem Standort pausiert.

Ihre offenen Wetten werden storniert und die Einsätze werden Ihrem mybet Konto gutgeschrieben. Der Sportbereich ist weg, aber alle Account-Funktionen werden angezeigt, sobald Sie eingeloggt sind.

Hintergrundinformation:
Die mybet Holding SE, die ANYBET GmbH und die SWS Service GmbH haben am 17. August 2018 Insolvenz angemeldet.

Was bedeutet das für dich?
Mybet kann garantieren, dass die Kontostände aller Spieler sicher sind, da sie durch die maltesische “Gaming Protection Regulation” geschützt sind.

Aufgrund der regulatorischen Anforderungen, die in dieser Situation zur Anwendung kommen, werden Auszahlungen mit erheblichen Verzögerungen durchgeführt. Alle Geldtransfers unterliegen strengen Kontrollen durch unseren Lizenzgeber, die Malta Gaming Authority (MGA), um sicherzustellen, dass Kundengelder wie in der Lizenz

hier gefunden: spielotheka.de

Bekommen Spieler nun ihr Geld?

Die Einsätze der Kunden sind gemäß der maltesischen “Gaming Player Protection Regulation” gesichert. Auf diese Weise ist die volle Auszahlung der Spielergelder sichergestellt. Die gesetzlichen und regulatorischen Anforderungen in dieser speziellen Situation sorgen allerdings dafür, dass die Auszahlungen wegen der gebotenen Beteiligung der maltesischen Glücksspielaufsicht (MGA) mit zeitlichen Verzögerungen durchgeführt werden können. finanzen.net

RB Leipzig in 20 Jahren

Fanforscher sieht RB Leipzig in 20 Jahren akzeptiert

Nach dem erneuten Boykott von RB Leipzig:

Fanforscher Gabriel glaubt, dass die Protestwelle in den kommenden Jahren abebben wird. „Ich halte es nicht für ausgeschlossen, dass Leipzig in 20 Jahren ähnlich akzeptiert ist wie Leverkusen oder Wolfsburg. Ich halte das sogar für eher wahrscheinlich“, sagt er. „Denn mit Leipzig geht ein besonderer Aspekt einher, der zur Akzeptanz beitragen kann: RB hat die Möglichkeiten, einen sportlichen Gegenpol zum sehr dominanten FC Bayern zu stellen. Leipzig ist dadurch eine Hoffnung für eine spannendere Liga.“ rp-online.de

Gut, das kann vielleicht so sein – muss aber nicht!

Denn, was passiert wenn Geldgeber D. Mateschitz die Lust an seinem Spielzeug in Leipzig verliert… oder gar stirbt? Nicht durch böse hassende Ultras, sondern eben natürlich an Altersschwäche. Beides kann vermutlich in den nächsten 20 Jahren durchaus passieren. Doch noch eher denkbar – die Zuschauer verlieren die Lust am künstlichem RB – Projekt. Denn schon jetzt gehen die Zuschauerzahlen Woche für Woche bei RB Leipzig zurück, ganz zu schweigen von den fehlenden “Auswärts-Fans” der Roten Bullen. Ganze acht RB Fans haben es in der Euro Qualifikation zum Beispiel nach Craiova geschafft. Klingt jetzt sehr peinlich, ist es auch!

Aber ähnlich schlecht sieht es ja bereits in Salzburg aus. Dort haben sich die Besucherzahlen der Heimspiele in den letzten 10 Jahren bereits um die Hälfte verringert. Und geht der Trend so rasant weiter, werden sie in weiteren 10 Jahren wohl oder übel vor leeren Rängen spielen müssen. Allgemeine Langeweile kommt allmählich auf – aber eben durchaus verständlich. Die erste große Euphorie-welle ist in Leipzig mit Red Bull ebenfalls längst verflogen. Und warum sollte es in Leipzig auch anders als in Salzburg sein? Weil einfach die gleiche Grütze! Man muss nur hinschauen, um zu sehen, dass dieses Marketing-Konstrukt langfristig nicht funktioniert. Und dazu muss man auch noch nicht mal ein vermeintlicher Fanforscher sein…

Chemnitz und der CFC in den Schlagzeilen

Chemnitzer FC bzw. Chemnitz bestimmen aktuell (weltweit) die Schlagzeilen

Seit dem gewaltsamen Tod eines CFC Fußballfans durch einen so genannten “Schutzsuchenden” (Flüchtling) brennt in Chemnitz, Sachsen und Ostdeutschland der Baum. Jeden Tag überschlagen sich die Ereignisse und lassen Verein und Stadt vermeintlich in einem schlechten Licht erscheinen. Wir fassen an dieser Stelle zusammen, nachdem wir uns zunächst aus Pietät Gründen zurück gehalten hatten. Unser herzliches Beileid an die Frau und den siebenjährigen Sohn sowie allen anderen Hinterbliebenen.

  • Nach dem tödlichen Streit am Sonntagfrüh in Chemnitz sind am Nachmittag hunderte Menschen einem Aufruf der rechten Ultra-Fußballvereinigung Kaotic Chemnitz gefolgt und durch die Innenstadt gezogen. Die Polizei versuchte, die Versammlung unter Kontrolle zu halten. Der Einsatz dauerte am späten Nachmittag an.Unter der Überschrift “Unsere Stadt – unsere Regeln” hatte Kaotic Chemnitz auf Facebook dazu aufgerufen “zu zeigen, wer in der Stadt das sagen hat.” Schon zuvor hatte es am Tatort der tödlichen Auseinandersetzung eine Kundgebung von AfD und Pegida gegeben. Kurz zuvor war das Stadtfest Chemnitz abgebrochen worden. freiepresse.de

 

  • Etwa 10.000 Chemnitzer Bürger gehen den Tag darauf auf die Straße und demonstrieren weitgehend friedlich und fordern den Rücktritt von Angela Merkel.

Die linken System Medien überschlagen sich anschließend und berichten von angeblicher Hetzjagd auf Migranten und Ausländer.  Doch eine “Hetzjagd”, in dem Sinne, dass Menschen andere Menschen über längere Zeit und Distanz vor sich hertreiben, haben wir aber nicht beobachtet. Wir kennen auch kein Video, das solch eine Szene dokumentiert, so die Freie Presse Chemnitz.

  • Der Berliner AK erwägt zunächst Absage für das Spiel beim Chemnitzer FC, rudert aber nach Kritik in den sozialen Netzwerken später wieder zurück.

 

  • Durch ein geleaktes Dokument eines Mitarbeiters der Justiz wird klar, der mehrfach vorbestrafte irakische Mörder kam als Flüchtling 2015 nach Deutschland und wurde durch das Bamf nicht abgeschoben – erneutes Staatsversagen.

 

  • Auch für morgen sind wieder Demonstrationen und großer Schweigemarsch von mehreren tausend Menschen geplant. Pro Chemnitz hatte dazu aufgerufen. Auch  Pegida Chemnitz informiert auf ihrer Facebookwebseite:

Der Chemnitzer FC spielt am Sonntag in Halberstadt als Spitzenreiter der Regionalliga Nordost. Und übrigens ganz unpolitisch möchte man den sofortigen Wiederaufstieg in die 3.Liga schaffen. Wir drücken dazu schon heute fest die Daumen.

Wir lagen träumend im Gras…

BSG Chemie Leipzig träumt wie einst Juliane Werding

Um ihr Team anzufeuern, hatten sich die Chemie Ultras etwas Tolles ausgedacht. Nach nunmehr zehn Jahren machten die Fans mit dem Lied Conny Kramer: “Wir lagen träumend im Gras, die Köpfe voll verrückter Ideen” eine passende Choreo.

Und die Spieler bedankten sich mit einem Sieg gegen Jahn Regensburg und dem Einzug in die 2. Hauptrunde des DFB Pokal bei den eigenen Ultras. Unglaublich, was in Leipzig nach nur 10 Jahren entstanden ist. Statt Millionen-Subventionen beim reichen Nachbarn (8 Auswärtsfans im Europacup) , hat man sich diesen Erfolg in Leutzsch eben sportlich erarbeitet. Das entsteht etwas ganz Großes, worauf man in Leipzig wieder stolz sein kann.

DFB, DFL – Ihr werdet von uns hören!

An den Aktionen zum DFB Pokal am vergangenem Wochenende beteiligen sich die Fans von Darmstadt 98, Bayer Leverkusen, dem FC Bayern München, Dynamo Dresden, Werder Bremen, dem VfL Wolfsburg, Hansa Rostock, dem Hamburger SV, dem 1. FC Kaiserslautern, Borussia Mönchengladbach, dem 1. FC Köln, dem SC Freiburg, Eintracht Braunschweig, der Spielvereinigung Fürth, Borussia Dortmund, Hertha BSC, dem FC Augsburg, dem TSV 1860 München sowie dem 1. FC Nürnberg.

Fans kündigen Fan-Dialog mit den Verbänden auf:

“DFB und DFL sind sich weder dem Gegenwert dieser ausgestreckten Hand der Fanszenen Deutschlands noch den Konsequenzen dieser mangelnden Wertschätzung der Basis in den Stadien bewusst. Stattdessen manifestierte sich vielmehr der Eindruck, dass der Fußballsport noch weiter seiner sozialen und kulturellen Wurzeln beraubt werden soll, um ihn auf dem Altar der Profitgier von den Verbänden auszunehmen”

und weiter…

Ein weiterer Grund für den aufgekündigten Dialog ist aus Sicht der Fans, dass “weiterhin jede Spur” von Transparenz fehle. Dies zeige sich etwa in der “mangelnden Aufklärung der Causa Beckenbauer in Zusammenhang mit den Beckenbauer-Millionen”. Kritisiert wird außerdem die Aufstiegsregelung für die Regionalligen, die einem “Glücksspiel” gleiche.

DFB-Pokal 1. Hauptrunde – Ergebnisse Ost

Das sind die Ergebnisse des DFB Pokal (Ost)

Nur vier ostdeutsche Teams schafften es in die 2. Hauptrunde des DFB Pokal 2018/2019. Dies sind der FC Hansa  Hansa Rostock, die BSG Chemie Leipzig, der 1. FC Union Berlin und die Rasenballer aus Leipzig. Hier alle Ergebnisse (Ost) auf einen Blick:

1. FC Magdeburg : SV Darmstadt 98 0:1 (0:1)
SV Rödinghausen: Dynamo Dresden 3:2 (2:2 / 2:2) (n.V.)
Erzgebirge Aue : 1. FSV Mainz 05 1:3 (0:1)
FC Hansa Rostock: VfB Stuttgart 2:0 (1:0)
1. FC Lok Stendal : Arminia Bielefeld 0:5 (0:1)
BSG Chemie Leipzig: SSV Jahn Regensburg 2:1 (0:1)
Berliner FC Dynamo : 1. FC Köln 1:9 (1:4)
Viktoria Köln : RB Leipzig 1:3 (1:0)
FC Carl Zeiss Jena : 1. FC Union Berlin 2:4 (2:3)

Energie Cottbus : SC Freiburg 5:7 (0:0 / 1:1 / 2:2) (n.E.)

Die nächsten Gegner unserer Vertreter entscheiden sich dann am kommenden Sonntag im Rahmen der ARD-Sportschau (ab 18 Uhr).

« Ältere Beiträge

© 2018 Ostfussball.com

Theme von Anders NorénHoch ↑